Back to All Events

Kunst & Konditionen


  • Weissensee Kunsthochschule Berlin, 20 Bühringstraße, Raum A 108 (Verwaltungstrakt, 1.OG) Bühringstraße 20 Berlin, 13086 Germany (map)

mit Sophia Pompéry und Dr. Martin Heller

Zu welchen Bedingungen wollen wir arbeiten und wie kann man seine Konditionen verhandeln?

  • “Wir haben uns mit dem Kunstverein auf ein Materialbudjet für eine Neuproduktion geeinigt, nach der Ausstellung wollen sie plötzlich einen Teil der Arbeiten als Gegenleistung einbehalten.”

  • “Ein erfolgreiches Unternehmen bietet für eine Ausstellung in der Firmenzentrale ein kleines Honorar, möchte aber einige Kosten der Ausstellung auf die Künstler abwälzen, was das Honorar übersteigt - mit dem Hinweis, dass es ja eine ‘Ankaufoption’ gäbe.”

  • “Ein Sammler bietet einer Künstlerin an, ihr Werk auf seiner Weihnachtskarte abzudrucken. Da er eine Reichweite von 3000 Personen habe und dies eine gute Werbung für die Künstlerin sei, möchte er das Werk geschenkt bekommen.” Wie kann man damit umgehen?…

Auftragsverhältnisse, Verträge und Zusammenarbeit mit Dritten. Was bedeutet künstlerische Existenz heute? Bewusstwerdung eigener Ziele, Wahlmöglichkeiten bei der Selbstorganisation, Fragen von Professionalität, Professionalisierung und Karriere.

Dreitägiger Intensiv-Workshop am 6.,7. und 8. November, jeweils von 10.30 bis 16h.
Eine Anmeldung ist wegen begrenzter Plätze zwingend erforderlich. Bitte nur anmelden, wenn Ihr an allen drei Terminen teilnehmen könnt!

Das Ziel dieses Workshops ist, sich seiner Gestaltungsmöglichkeiten bewusst zu werden, einen professionellen Umgang in Sachen Konditionen zu pflegen, und eine selbstbewusste Haltung zur künstlerischen und beruflichen Position zu entwickeln. Es werden Dynamiken zwischen den verschiedenen Akteuren erörtert und juristisches und vertragliches Wissen vermittelt.

Zusammen mit dem auf Kunst spezialisierten Rechtsanwalt Dr. Martin Heller erörtern wir in einem dreitägigen Marathon-Workshop folgende Themen:

Von der Eigenbestimmtheit und Selbstreflektion, zur Produktion und den Bedingungen der "Vermarktung" im weitesten Sinne. Erreichen eigener Freiheit durch Wissen um rechtliche, organisatorische Rahmenbedingungen und die Spielregeln des Marktes und der Kunstwelt.

I. Das Umfeld
Vom Studio oder der eigenen Person und der Beziehung zu den Akteuren der Öffentlichkeit oder der Adressaten, öffentliche und private Akteure und Mischformen (Institutionen, Kuratoren, Galerien, Auftraggeber, Sammler, Medien, Adressaten etc)

II. Kooperation mit Dritten: Werk- und Dienstverträge, Auftragsverhältnisse


III. Das Werk: Inhalt und Produktion, Urheberrechtliche Fragen:

Definition des Urheberrechts und des Schöpfers, Geltungsbereiche (national und international), Freie Benutzung, Bildrechte, Open Source etc, Unikat und Edition

  • Werkdefinition

  • Produktion: Herstellung, Produzenten, Geld und Finanzierung

  • Wettbewerbe und Auftragsarbeiten

  • Ausstellung und Verkauf: Galerievertrag, Kommissionsgeschäft, Leihe, Eigentums- und Besitzrechte, Ausstellungsverträge


IV. Künstler, Kunst, Karriere und Markt

  • Vermarktungsstrategien?

  • Vom Wert der Kunst: Geld und Finanzierung

  • Kunst, Wirtschaft und Politik

Desweiteren bieten wir Mentorate für persönliche Fragen an: In Einzelgesprächen können Student*Innen und Alumni spezielle individuelle Fragen besprechen, erhalten Rat unter strenger Vertraulichkeit. Die Gespräche können bis zu 30 Minuten (+ 10 min) dauern. Bitte vorher an Tag 1 in einer Liste eintragen. Maximal 8 Teilnehmer.

mit Sophia Pompéry, freischaffende Künstlerin. Aus der Erfahrung im Rahmen der eigenen Berufspraxis, dem Saloon-Netzwerk und von SeeUp heraus unterstützt Sophia andere Kreative dabei, ihre Souveränität im Beruf zu stärken, Strategien für die Sichtbarkeit der Arbeit zu entwickeln, Netzwerke zu pflegen und sich kommunikativ fit zu machen.

und mit Dr. Martin Heller, Jurist. Martin Heller hat sich auf die strategische Vertretung, Betreuung und Beratung von Künstlern und Galerien spezialisiert und deckt alle rechtlichen Aspekte des Studiomanagements ab. Er ist Vorstandsmitglied der Kunst-Werke e.V. in Berlin. und Berater des Gallery Weekends, der abc Berlin und Artberlin; Gastdozent am Sandberg Institut und an der Züricher Hochschule der Künste.